Elfte Jam Session mit Andreas Pasternack


Am Mittwoch, dem 9. Dezember 2009, hatte das WEINHAUS UHLE 1751 zur 11. Jam Session in den Bacchuskeller eingeladen.

Wie konnte es anders sein in der Vorweihnachtszeit, es wurde eine Christmas Session! Beginnend mit White Christmas folgten Jingle Bells und, ja, O Tannenbaum. Beim rhythmischen Tempo riss auf der E – Gitarre von Christian Ahnsehl dabei sogar eine Saite!! Fünfsaitig ging es zunächst weiter! (Winter) Samba aus Brasilien, Summertime, Lady by Good, Mac the Knife waren dann u. a. die folgenden Jazz – Titel.

Die elfte Jamsession brachte zur Freude der Fans und der aktiven Jazzer Christmas – Jazz vom Feinsten! Das im ehrwürdigen Bacchuskeller immer wieder wunderbare Rhythmen erklangen, war den engagierten und freudig, voller Einsatz jazzenden Solisten zu verdanken:

Andreas Pasternack (sax., voc.), Andre Schnitzler (sax.), Christian Ahnsehl (e-git.), Thomas Lehr (tromp.), Sven-M. Brandt (pos.), Joachim Böskens (piano, dr.), und Gregory Nemirovski, Kiev, (Flügelhorn, piano) sowie NN und Klaus-Peter Ullrich (dr.).

Als kleine Einlage präsentierte der Drummer Klaus-Peter Ullrich den Fans und Jazzern ein Finger - oder Mini - Drums „für Riesenspaß“ (so die Werbung), das ganz leise kurzzeitig Drumsrythmen ertönen ließ, eher wohl als Präsent oder als Spielzeug gedacht.

Die Vocalisten des Abends waren in gekonnter Manier Andreas Pasternack und Carsten Stotco. Ein besonderer Höhepunkt dieser Jamsession war das Zusammenspiel von Joachim Böskens und Gregory Nemirovski, die am Piano vierhändig zu einem Titel jazzten!!

Das WEINHAUS UHLE dankte den Jazzmusikern der 11. Jam Session für ihr virtuoses Spiel sowie für ihr Engagement im Jahr 2009.

Und weil’s die letzte Session war und wir uns erst im Januar wieder sehen gibt’s hier einen extra großen Stapel Bilder von dem stimmungsvollen Abend im Bacchuskeller.

Konrad Wille

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts