"Legendärer Hot Jazz" am So 26.08.2012



Guten Morgen liebe Jazz-Freunde ein kleiner Tipp für´s Wochenende. Am Sonntag,den 26. August 2012, spielt in Hamburg auf dem Feuerschiff von 11:00 bis 14:00 Uhr Abbi Hübner mit seinen Low Down Wizards den "Legendären Hot Jazz". Und hier ein bisher unveröffentlichter Beitrag aus unserem Archiv vom letzten Besuch auf dem Feuerschiff in Hamburg.

Das Hamburger Feuerschiff LV 13 am Baumwall im Hamburger Hafen hatte am Sonntag dem 29. April 2012 zum Frühschoppen mit Abbi Hübner ’s Low Down Wizards zum „Legendären Hot Jazz“ eingeladen. 
Als Fans von Abbi Hübner ’s Low Down Wizards, dieser unübertrefflichen Hot – Band, waren wir zum zehnten Mal dabei. 
Die Low Down Wizards jazzten in ihrer Originalbesetzung: 
Dr. Albert „Abbi“ Hübner (lead., t, voc), Gerd Goldenbow (tb), Klaus Möller (cl), Wolfgang Schulz – Coulon (sax), Klaus – Gerhard Anders (b), Thomas Steckelbach (git), Peter Cohn (p) und Johannes Eichholz (drms). 


Die Jazzband spielte auf ihre eigene, unverwechselbare und unübertroffene Art nach Titeln des Tradionellen Jazz und nach Titeln des Hot Jazz der 20er- und 30er Jahre. Swing- und Blueselemente und auch einige lateinamerikanische Rhythmen gehörten außerdem zum Inhalt dieser Session. Dr. „Abbi“ erfreute und begeisterte uns durch mehrfachen und ganz vortrefflichen Jazzgesang als Huldigung an Louis Armstrong, seines großen Idols. Die Fans „waren aus dem Häuschen“. Jeder Jazzmusiker der Abbi Hübner Low Down Wizards ist ein nahezu unübertroffener Instrumentalist. Jeder beherrscht sein Instrument, jazzt voller Freude und überträgt dies auf die Fans! Die Jazzer spielen einerseits zurückhaltend und einfühlsam und andererseits trägt so manches wunderbare Soli aus der Melodie- und Rhythmusgruppe zum Erfolg der Band bei.

Es war erneut ein ganz toller Jazzfrühschoppen und hier geht es zu einigen Fotos des Jazzkonzerts.

Konrad Wille 

Übrigens: Dr. Abbi Hübner erfüllte uns einen relativ modernen Musikwunsch in Anlehnung an Miles David (t) Album „Kind of Blue“ (1959). Er improvisierte mit seinen Wizards nach dessen eindrucksvollem Jazz - Trompetenspiel der 50er Jahre. 

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts