1. Jazzkombüse mit "Zzzipp Village" im Angler II



Das Angler II – die schönste Hafenkneipe auf dem Schweriner See an der Bornhövedstraße - hatte am Mittwoch dem 4. Februar 2015 zu einer tollen Veranstaltungssause eingeladen. Die Jazzband "Zzzipp Village", 2014 erst gegründet, spielte an diesem ersten Mittwoch des Monats Februar 2015 zur ersten Jazzkombüse auf - weitere werden folgen.

Die Musiker der Jazzband " Zzzipp Village" waren an diesem Abend:
Joachim Böskens (p), Hagen Schultz-Zachow (git), Jörg Hillert (b), Christoph Schlegel (drm), Andre Schnitzler (sax), Carsten Stotco (mod. , voc) und ihre Gäste der Session:
Sven Brandt (tb), Thomas Lehr (trp), Andreas Pasternack (sax), Matthias Strauch (sax), Albert Thönnissen (bass, querflöte) und Andreas Steuck (voc).

"Zzzipp Village" - der Name der Jazzband ist zunächst ungewöhnlich und u. U. fragt sich der Fan, woher dieser Titel wohl kommt. In unserer computergestützten Zeit ist alles möglich. Vielleicht erklärt sich der Name aus der Nähe zur Nutzung größerer (Jazzmusik-) datenmengen in unserer unmittelbaren Umwelt (Village, frz. - Dorf)  -  oder, es ist alles ganz anders, wahrscheinlich! 

Die Seegaststätte war sehr gut besetzt, ältere und , wie schön (!), recht junge Fans und Gäste fanden sich als erwartungsvolle Zuhörer der Jazzmusiker ein. 
" Zzzipp Village" eröffnete den Abend klassisch mit traditionellen Jazz und schon nach wenigen Titeln nahm die erste Jazzkombüse richtig Fahrt auf. Es kamen immer mehr Musiker mit an Bord, spielten mit größter Freude und servierten den Gäste und Jazz-Fans ein schönes „Buffet“ von traditionellem Jazz, Swing und Bossa Nova. Die Zuhörer bedankten sich mit viel Applaus.

Die gespielten Titel der Session waren u. a.:
On The Sunny Side Of The Street - Jimmy McHugh, There Will Never Be Another You - Harry Warren, Manha De Carnaval (Black Orpheus) - Luiz Bonfa, Watermelon Man - Herbie Hancock, Fly Me To The Moon - Bart Howard, Nature Boy - Eden Ahbez, Satin Doll - Strayhorn-Ellington, Take The A Train - Billy Strayhorn, Moanin' - Bobby Timmons, Bye Bye Blackbird - Ray Henderson, It Don't Mean A Thing - Duke Ellington, Ain't Misbehavin' - Fats Waller, How High The Moon - Morgan Lewis, Blue Bossa - Kenny Dorham, Cantaloupe Island - Herbie Hancock und Lester Leaps In - Lester Young.

Im Laufe des Abends, als der Swing das Angler II rhythmisch "mit-swingen " ließ, zeigte ein junger Fan rhythmischen Jazztanz  auf recht eindrucksvolle Art! 

Der Spezialgast der Session Andreas Pasternack wurde veranlasst, ein anwesendes Geburtstagskind musikalisch zu würdigen. Happy Birthday - das weltweite Geburtstagslied - wurde von Andreas Pasternack gekonnt vorgetragen, zur Freude u. a. des Geburtstagskindes! 
Der Rostocker Saxophonist Andreas Pasternack, freudig begrüßt, ist ja allen Jazzfans durch sein jahrelanges erfolgreiches Bemühen um die Popularität des Jazz in unserer Stadt und unserem Land bekannt. Die eindrucksvollen Jamsessionen zum tradionellen Jazz  über längere Zeit im "Wallenstein“ und im "Niedeländer" haben wir alle angenehm in Erinnerung.

Die erste Jazzkombüse war ein „Treffer“ für alle die dabei waren, als Fan und Musiker. Vielen Dank an alle Musiker und die Crew vom Angler II.

Hier ein paar Fotos vom Abend.

Konrad Wille

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts